AdS
Autorinnen und Autoren der Schweiz
Konradstrasse 61
8031 Zürich
044 350 04 60
044 350 04 61 (Fax)
Sekretariat

 

www.a-d-s.ch

fairlesen

Bisher werden Autorinnen und Autoren bei der Ausleihe ihrer Werke nicht entschädigt. Dies soll korrigiert werden.

Leserinnen und Leser werden nicht mehr bezahlen. Und es geht auch nicht zu Lasten der Bibliotheksbudgets. Vielmehr müssten diese aufgestockt werden, damit die Urheberinnen und Urheber nicht länger leer ausgehen. Träger von Bibliotheken und die öffentliche Hand stehen in der Pflicht.

Prominente Stimmen

« En Suisse, on est parvenu à trouver une péréquation pour que les auteurs touchent des droits sur les photocopies. Pourquoi, dès lors, ne pas envisager de s’aligner sur le droit européen et d’introduire des redevances sur les emprunts en bibliothèques ? Il n’est ni normal ni juste que les personnes qui sont à la base du livre ne bénéficient pas de ce genre de considération. »
Janine Massard, auteure